Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Was ein Ausklang

Traumtag. Die Straßencafés sind voll und das Stimmengewirr um mich herum vermittelt durch die warme Klangfarbe Freude und Zufriedenheit. Was ein paar Sonnenstrahlen in Verbindung mit einer wunderschönen Stadt und der Aussicht auf ein verlängertes Wochenende nicht alles bewirken kann. Da wird sogar das Nordsee-Restaurant, in dem ich am frühen Nachmittag einen Lunch-Gutschein eingelöst habe, zu einer lockeren Wohlfühloase. Und das, obwohl mir das Raum- und Dekokonzept dieses Mitteldings aus Fast Food und Stay-In massiv auf den Keks geht, weil die Designer stets versuchen, beidem gerecht zu werden und dabei alles verfehlen. Das Licht vermittelt keinerlei Wärme, die Tische könnten auch bei McDonalds stehen, wäre da nicht das Nordsee-Logo drauf und der gekachelte Fußboden könnte auch den Gedanken aufkommen lassen, dass bei der Klo-Renovierung noch Fliesen übrig waren. Nun gut, das Essen, also der Hauptgrund für die Einkehr, ist ok und da sich Petrus für Ende Oktober von seiner besten Seite präsentierte, lasse ich die armen Nordsee-Dekorateure nun auch in Frieden.

Nachdem ich ein wenig durch die Stadt geschlendert war und bei Gravis das neue iLife11 und ein Kabel zur Verbindung des MacBook mit dem TV besorgt habe, machte ich mich auf den Heimweg, denn vor dem am Abend anstehenden Kino-Event wollte ich mich gerne noch ein wenig frischmachen und die gekauften Artikel ausprobieren. Dies führte mich direkt zu meiner größten Frustration des Tages. Ich hatte bei Gravis nicht richtig hingeschaut und ein falsches Kabel erwischt. So muss ich morgen früh erneut hin, um es gegen das korrekte umzutauschen. Hoffentlich klappt das alles.

Gleich geht’s also ins Kino, deshalb gibt es den Blog heute schon früher als sonst. Mein Best Buddy und ich schauen uns R.E.D. an, die neue Actionkomödie mit Bruce Willis, wo abgehalfterte Ex-Cops gemeinsam zeigen, was sie noch drauf ist. Witzige Aktion vom Kinopolis: Wer sich online einen Agentenausweis ausdruckt und entsprechend ausfüllt, kommt zum Schülerpreis ins Kino – das haben wir direkt gemacht und sind gespannt, ob das tatsächlich funktioniert.

So schaue ich trotz des Fauxpas mit dem Kabel entspannt Richtung Wochenende, werde Spaß haben und wünsche euch selbiges. Hoffentlich wird es nochmal so schön. Und denkt dran, in der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren eine Stunde zurückgestellt – der 25-Stunden-Tag steht bevor 🙂 Keep on rockin‘ !!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: