Pausentee … kakao … oder so

Kleine Pausen können echt was schönes sein. In der Schule war es die willkommene Möglichkeit, zwischen zwei Schulstunden mal durchzuatmen (wenn es nicht gerade eine Doppelstunde war, der Lehrer durchgemacht und am Ende entsprechend verkürzt hatte) und auf der Arbeit bietet es die Chance, zwischen zwei Themen den Kopf freizubekommen oder mal eine kleine Auszeit zu nehmen, wenn man sich etwas zu tief in ein Thema hineingedacht hat und nun den Wald vor lauter Buchstaben nicht mehr sieht.

Heute konnte ich mich auf der Arbeit mal wieder mit einer guten Freundin treffen, was hieß, dass wir uns während unserer kurzen Kakaopause über die Ereignisse der letzten Wochen austauschen konnten. Da wir beide nicht ganz glücklich mit den ersten Novembertagen sind, konnten wir die Mär vom geteilten Leid austesten. Als Ergebnis bleibt bestehen, dass dies nicht universal anwendbar ist. Aber es war auf jeden Fall schön, mal wieder mit ihr zu plaudern.

Nach der Arbeit hielt die Postfiliale eine freudige Überraschung bereit, meine Business-Hemden aus London sind angekommen. Edle Stoffe, tolle Schnitte, eins etwas sehr knapp (die richtige Fitness-Motivation, hatte mir noch gefehlt), aber generell wie erwartet exquisit. Dazu ein paar individuelle Manschettenknöpfe, die das Bild abrunden und den Look perfektionieren. Ich freue mich schon jetzt auf das hautschmeichelnde Gefühl 🙂

Daheim wurden die guten Stücke ausgepackt und in Form gebracht, außerdem habe ich das Paket zur Rücksendung des Windows Phone geschnürt – geht erst morgen raus, weil ich zuvor noch etwas zu erledigen hatte. Gleich werde ich in der aktuellen Merian-Ausgabe schmökern, das Titelthema ist „New York“ – ich will unbedingt mal dorthin und hoffe, dass das in Kürze realisiert werden kann. Leider sind die Flüge sehr teuer und für eine Woche Aufenthalt lohnt es sich voraussichtlich nicht. Nun gut, man muss ja noch Träume haben.

Denen werde ich mich nun hingeben und parallel auf das Girly warten, die den Hauptpart meines Abendessens aus Essen nach Bonn transportieren wird – hoffe ich doch zumindest. Bis dahin geht´s in den großen Apfel. Keep on rockin´ !!

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s