Ist’s heilig am Abend?

Traditionen. Es gibt gute und schlechte, liebgewonnene und nervige. Heiligabend bei meinen Eltern ist in der Regel eine der schönen, nur wenn der liebe Gott (oder wer auch immer) eine Grippe, Kälte und ein Schneechaos im Ruhrgebiet produziert, dann wird selbst das Schöne schnell zur Tortur – bzw die Anreise, denn der eigentliche Heiligabend mit Bâumchen, Happa, Kerzen und Geschenken war natürlich sehr schön.

Aber die Anreise und das körperliche Wohlbefinden, will sagen, das fehlende … fast unbeschreiblich. In den Dortmunder 30er-Zonen liegt soviel Schnee, dass mein Auto bis zur Reifenmitte versinkt und kaum noch zu manövrieren ist – trotz ABS, ESP und Co. Sogar aus einer Schneewehe herausschieben lassen mussten wir uns – das braucht man nun wirklich nicht. So ist es vielleicht nur gut, dass der Abend nun logischerweise im Kreis der Familie ausklingt – rauswagen kann man sich ja nicht wirklich.

So wünsche ich von hier schöne Weihnachtstage und viel Freude. Ich gehe mich noch kurz darüber ärgern, meine Hustenstiller in Bonn vergessen zu haben. Idiot, Idiot. Keep on rockin‘ !!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s