Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Auf einen Biss…

Marder. Listige kleine Biester, die mit Vorliebe Schläuche im Motorraum eines Autos anknabbern. Hielt ich bisher für übertrieben, immerhin hatte ich noch keinerlei schlechte Erfahrungen mit den Tieren gemacht. Bis heute.

Es sollte nach Köln gehen, zu Vertragsgesprächen, interessantes Thema. Also pünktlich ins Auto, Navi programmiert und langsam losgezuckelt. Schon nach wenigen Metern begann die Vorglüh-Kontrollleuchte zu blinken und nach einiger Zeit gesellte sich die Motorkontrollleuchte hinzu. Ein Anruf bei der Werkstatt brachte keine kurzfristige Hilfe und so absolvierte ich den Termin und begab mich anschließend in die Obhut der Mechaniker. Hier konnte das Gerät zum Auslesen der Fehler nichts feststellen, aber ein fachmännischer Blick in den Motorraum offenbarte das Übel: Gleich mehrere Schläuche angenagt oder direkt komplett zerbissen.

So ist der Wagen nun zur Reparatur und ich muss kreative Wege ergründen, morgen Termine an verschiedenen Standorten absolviert zu bekommen. Ob das Fahrrad attraktiv ist? Wir werden sehen. Ärgerlich ist das Ganze allemal. Grummel.

Keep on rockin‘
Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: