Ein spiritueller Versuch aufzustehen

Yoga. Ja, es ist ein Hype. Aber es ist eben auch eine jahrtausendealte Art und Weise, um Körper und Geist zu entspannen. Nach den Ereignissen der vergangenen Monate ist Entspannung exakt das, was ich gerade benötige. Also den inneren Schweinehund überwunden und mir mein erstes Yoga-Buch gekauft, inklusive DVD. Mir hilft es nämlich, nicht nur zu lesen, sondern mit- oder gleich nachzumachen.

Die ersten 15 Minuten habe ich so bereits absolviert, und auch wenn ich tatsächlich sehr hüftsteif geworden zu sein scheine, ging die Zeit rasch um und ich habe mich deutlich weniger dämlich angestellt, als befürchtet. Nur eine Yogamatte mit kleineren Zubehörteilchen musste ich mir direkt im Anschluss noch bestellen, weil ich auf der provisorischen Decke ständig über den Boden gerutscht bin. Ich bin mal gespannt, ob es mit einem für die Übungen vorgesehenen Equipment noch etwas entspannender wird.

Übermorgen wird die Bestellung eintreffen, am Freitag werde ich es dann ausprobieren und hier mal berichten. Nun noch etwas Musik digitalisieren und dann Richtung Traumland. Immerhin warten morgen wieder spannende Herausforderungen auf der Arbeit auf mich und mit jedem absolvierten Tag nähert sich dieses unfassbar zerstörerische Jahr mit extremsten Höhen und Tiefen seinem Ende. So etwas will ich wirklich nie wieder erleben; ich bin gespannt, wie viele Narben zurück bleiben werden.

Alsdann, keep on rockin´
Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s