Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Das mit dem Mutig sein! (009/366)

Abenteuer. Ein Wagnis eingehen. Die Welt sehen, andere Kulturen kennen lernen. Sich auf etwas völlig fremdes einlassen. Diese Möglichkeit ist manchem gegönnt, doch nicht jeder ergreift eine solche Gelegenheit beim Schopf. Entsteht die ablehnende Reaktion aus Angst, vor dem Ungewissen und dem Chaos? Weil das durchorganisierte Deutschland eben doch seinen Reiz hat? Sind es Freunde, die Familie, allgemein das Umfeld, welches einen zögern lässt? Auch das Alter kann es sein, mit jugendlichen Augen lässt sich weiter in die Ferne blicken und Bindungen sind noch nicht gar so ausgeprägt – im Gegenteil, die elterlichen lösen sich sogar gerade erst und beschleunigen ein Abenteuer vielleicht.

Was es auch ist, ich kenne viele Menschen, die diesen Schritt nicht gewagt haben. Nicht wenige bereuen das. Auch ich bin stets hin und her gerissen, liebe ich doch mein persönliches Umfeld, wohingegen mich das Abenteuer auch reizen würde. Was also tun? Ich habe heute eine Wohnung besichtigt, müsste mich aber für zwei Jahre binden, ohne zu wissen, was kurzfristig für Pläne anstehen. Die Hütte wird frei, weil die Besitzer-Family das Abenteuer wagt, inklusive Kindern. Zwei oder drei Jahre Caracas, Venezuela, das Angebot war wohl sehr verlockend. Die ganze Bande freut sich, auch wenn noch niemand spanisch spricht. Echt cool. Zu hören. Zu sehen. Aber nachzumachen? Ich weiß es nicht. Und doch muss ich bald eine Richtung einschlagen. Denn morgen soll ich Bescheid geben, ob ja oder nein. Nehme ich die Wohnung, bin ich mindestens zwei Jahre gebunden, denn ich stehe zu meinem Wort. Das wird eine lange Nacht – vielleicht muss ich nochmal zum Sport, dabei fällt einem das Denken leichter. Wendepunkte…verfolgen mich schon Jahrzehnte, was ich sicher auch mal näher erzähle. Aber nun erstmal Konzentration auf das eine. Die Wohnung. Denn cool ist sie auf jeden Fall.

Ein Lieblings-Snippet zur Lage des Tages: “That’s just the way it is“ aus 2Pacs großartigem Song “Changes“.

Keep on rockin‘
Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: