Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Das geht ratzfatz! (011/366)

Zeit. So subjektiv, so wenig zu greifen. Mal hat man zu viel, mal viel zu wenig. Sie vergeht quälend langsam, wenn man etwas dringend erwartet und rast förmlich dahin, wenn man mit Freuden an etwas dran ist. Relativität, nannte Einstein es, auch wenn er den Begriff wohl nicht erfunden hat. Um die Zeit besser zu kontrollieren, rät der Buddhismus zu Meditation, einem der vielen Wege zur Selbsterfahrung. Man soll konzentriert nichts tun, nichts denken, seine Atmung kontrollieren und alles fließen lassen.

Gelingt mir selten, aber ist immer mal wieder einen Versuch wert. Auch für mich war Zeit heute wieder relativ, eigentlich scheute ich wegen der Autofahrt einen Besuch zum Mittagessen bei meinen Eltern, doch als mein Kumpel anbot mich zu begleiten, stimmte ich zu. Mit ihm als Beifahrer verfliegt die Zeit und ratzfatz waren wir da. Er konnte mit seinen Eltern essen, ich mit meinen. So wurde es ein richtig schöner Sonntag, mit Schweizer Spezialitäten und den wichtigsten Menschen in meinem Leben. Natürlich gibt der Tag dann viel zu schnell rum und es ging wieder heim. Aber der Trip war sensationell wichtig, brachte er mir doch mal wieder die Erkenntnis, dass man sich auch mal die unangenehme Zeit antun muss, um echte Qualitätszeit zu erhalten. So werde ich beim nächsten Mal ohne Umschweife hin fahren, auch wenn mein Kumpel mal nicht hin möchte. Denn Zeit mit besonderen Menschen verbringen zu dürfen, ist viele Mühen wert.

Kommt gut in die neue Woche.

Keep on rockin‘
Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: