Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Die zwei Seiten einer Wolke! (016/366)

Ansichtssache. Es gibt fast immer mindestens zwei Seiten, unterschiedliche Sichtweisen, Varianten und Blickwinkel. Konflikte entstehen aus Gegensätzen, unterschiedlichen Weltanschauungen, verschiedenen Zielen. Egal, ob durch vermeintlich falsche Ideologien getrieben oder durch geographisch bedingte moralische Grundsätze im Heranwachsen, vieles ergibt für den Einen Sinn, obwohl es für den Anderen völlig unverständlich erscheint. Das ist völlig normal.

Im Wesentlichen lässt sich das auf die ganze Welt übertragen, selbst die Natur besteht aus Gegensätzen. Für den Fortschritt sind sie gar unabdingbar, denn eine Entwicklung würde ohne Konkurrenz und den Bedarf, sich Situationen und Gegebenheiten anzupassen nicht notwendig, Stillstand also das Ergebnis (ich bin zwar nicht sicher, wie sinnvoll der rasante Fortschritt der vergangenen 100 Jahre gewesen ist, aber das ist ein anderes Thema).

Heute, kurz nach dem Abflug, wurde mir eine faszinierende Variante dieser Gegensätze zuteil. Ich durfte die zwei Seiten einer Wolke bewundern, innerhalb von Minuten einen erstaunlichen Wandel begutachten. Es regnete in Köln, Graupel, kalt, ungemütlich. Bei Ryanair auf der Gangway bekam man die ganze Unfreundlichkeit dieses Wetters zu spüren, zumal wenn man sommerlich gekleidet war. So startete der Flieger im Nebel, grau in grau hieß uns der Himmel willkommen. Dann kam der Durchbruch, die Wolkendecke wurde bezwungen und plötzlich … strahlender Sonnenschein. Wärme. Die ganze Kraft der planetaren Heizung brannte durch das Fenster und bewies uns mit ihrer ganzen Kraft: Ich bin da, auch wenn es mal nicht so scheint. Ich wärme euch, auch wenn es beizeiten etwas stärker gefiltert wird. Ich lasse euch nicht im Stich und ihr könnt gewiss sein, ich werde mich wieder zeigen.

Ein gutes Gefühl, an das wir dann und wann erinnert werden müssen. Selbst in den kältesten, dunkelsten und ungemütlichsten Zeiten wartet die Wärme hinter der nächsten Ecke (oder Wolke), um uns schon nach einiger Zeit wieder mit Wohlbehagen zu erfüllen. Auf Regen voll Sonnenschein, auf Dunkelheit Licht. Schlechte Zeiten gehen vorbei, ob man es glaubt oder nicht. Und unterschiedliche Ansichten, so sie nicht in Radikalisierung enden, können positiv sein, bieten sie doch den Rahmen für angeregte Diskussionen, spannende Unterhaltungen und Veränderungen des Blickwinkels. Zu einem großen Teil macht das doch den Wert des Lebens aus. Daran erinnerte mich die Wolke. Ich bin dankbar dafür und sehe der anstehenden Reise nun noch positiver entgegen.

Keep on rockin‘

Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: