Manchmal muss man übers Limit gehen! (027/366)

Grenzüberschreitend. Eigene, bekannte Limits ignorieren und bewusst darüber hinaus gehen. Beim Sport ist das stellenweise wichtig, um den Körper zu Wachstum und Fortschritt zu zwingen. Er lernt, neue Reserven zu bilden, um den Anforderungen beim nächsten Mal besser gewachsen zu sein. Beim Alkoholgenuss sollte man diesbezüglich allerdings vorsichtiger sein, denn die Quittung kommt recht schwungvoll, oft schon im Laufe der Nacht, bestimmt aber am nächsten Morgen. Hier lernt der Körper wesentlich langsamer und reagiert auf Übertreibung mittels seiner unnachahmlichen Art des Protestes: Karusselfahrten und Exitus des Überflusses.

Ich durfte das leider nach sehr langer Zeit mal wieder auf die harte Tour am eigenen Leib spüren. Nach einem eher ereignisarmen Fußballspiel im alten, aber sehr schön gelegenen Stadion des CD Teneriffa fanden wir uns im Irish Pub ein, um die Football-Conference-Finals der NFL zu schauen. Fatalerweise waren die Spiele spannend und die Unterhaltung angeregt, so dass am Ende des Abends 1,7l Sangre de Toro vernichtet waren. Ein echt leckerer Rotwein, aber zu Zweit eine viel zu große Menge.
image
Ergebnis: Wenig Schlaf, horrende Kopfschmerzen am Morgen und über den Rest decken wir den Mantel des Schweigens. Nur so viel, es war noch möglich, die Kite- und Windsurfer in El Medano zu bewundern, aber für alles andere war ich nicht zu gebrauchen. Führt mich zu der Erkenntnis, dass ich dazu geschaffen bin in Maßen und nicht in Massen zu konsumieren. Das will ich wieder beherzigen.

Final habe ich noch einen Tipp um hervorragend und sehr günstig Bocadillos und Paninis zu essen, während man Palmen, das Meer, den Montana Roja und die Surfer im Blick hat: Chill out an den Tischen des La Duna Mini Market in El Medano, von einer Französin mit einem süßen Hund geführt, der stets Interesse an den Speisen der Gäste bekundet – stups, stups 🙂
image
Keep on rockin‘
Ree

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s