Bedrücktes Entzücken in Reimkultur! (035/366)

Bedrückt entzückt verrückt

Ich trinke zu viel, arbeite zu wenig.
Ich tanz nicht auf Parties, zieh mich still zurück.
Brummel zu viel und lache kaum mehr.
Bin kein Stimmungsmacher, nein, bin eher bedrückt.

Ist es mein Fehler, es ist wie verhext.
Vergrab mich zuhause, versteck mich ein Stück.
Kann´s drehen, kann´s wenden, der Ausgang ist weg.
Ich suchte das Leben, doch verlor das Glück.

Es geht immer weiter, bis gar nichts mehr geht.
Der Zeitpunkt ist unklar, die Zeit eh entrückt.
Das Suchen, das Finden, der Glaube ist fort.
Das Leben ist Chaos, die Welt ist verrückt.

Der Abend bricht an, die Nacht wartet schon.
Auf einmal, das Herz wird mit Hoffnung bestückt.
Der Tag sagt Hallo und der Frühling ist da.
Erwarte dort Freude, zumindest ein Stück.

Gute Nacht, keep on rockin´
Ree

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s