Die Grundsatzmotivation fehlt! (036/366)

Antrieb. Ein Signal, etwas zu tun, körpereigen, fremd initiiert, egal wie. Die Initiative, rauszugehen und sich zu bewegen. Etwas zu entwickeln oder zumindest irgendwas zu tun. Das fehlt mir gerade. Funktionieren ist die Devise, insbesondere im Job, alles andere läuft an mir vorbei. Zumindest heute. Und gestern. Und in den vergangenen Wochen entschieden zu häufig.

Doch diese Eigenmotivation, die wohl nötig ist, um den zarten Arsch wieder hoch aus dem Stuhl der Trübseligkeit zu kriegen, die ist mir zuletzt abhanden gekommen. Ja, ich nehme mir viel vor, Yoga, Sport und Co. Aber nein, ich kriege es nicht ansatzweise so oft umgesetzt, wie ich es mir gewünscht hätte. Obwohl es nur ein Schritt ist, obwohl ich beim Verfassen dieser Zeilen einfach nur aufstehen und etwas anderes tun müsste. Ich tue es nicht.

Das nervt mich, das frustriert mich, das zieht mich herunter. Ist das das Problem? Gefangen in einer Spirale? Für diese Woche ist es zu spät, in den nächsten Tagen steht so viel ungewolltes, aber notwendiges, auf dem Plan, dass ich mich nicht daraus befreien kann. Aber ab Sonntag, spätestens ab Montag, muss etwas geschehen. Es muss. Sonst werde ich noch verrückt. Ok?

Keep on rockin´
Ree

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s