Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Vorbei am Lanstroper Ei! (077/366)

Wandern. Für viele der ideale Ausgleich zu einem stressigen oder körperlich wenig forderndem Alltag. Man kann schön abschalten, Gedanken laufen und sich selbst treiben lassen (beziehungsweise dem Wanderführer Folge leisten).
image

Zur Feier des Hundewochenendes habe ich mich auch mal wieder aufgemacht, die Mama und den Rother Wanderführer Ruhrgebiet geschnappt und die Tour rund um das Lanstroper Ei ins Auge gefasst. Der Wuffmaster jauchzte bereits beim Anlegen des Geschirrs als wüsste er, dass nun eine besondere Tour anstand.
image

Der Weg war rasch gefunden, nicht mühselig und die Duftnase erfreute sich an den vielen neuen Gerüchen. Nach einem kurzen Anstieg auf die Halde konnten wir einen tollen Rundumblick genießen, sahen den Florianturm, eine alte Zeche, Berge und auch das Ei in der Ferne.
image

Allerdings entschlossen wir uns, die eigentliche Route zu halbieren, direkt den See anzusteuern und so 90 statt 180 Minuten unterwegs zu sein. Es ging durch Wald, Wiesen und Felder, an einem stimmungsvollen Friedhof vorbei und entlang eines stilvollen Bauernhofes. Von fast überall gab es etwas spannendes zu sehen und der Wuffmaster genoss die Tour sichtlich.
image

Zurück am Auto lümmelte er sich direkt müde in den Sitz und ließ die Runde vermutlich Revue passieren. Mama und mir hat es auch sehr gut gefallen und ich habe ja sowieso zum Ziel, meine diversen Wanderführer wieder ausgiebiger zu nutzen. Der Wuffmaster wäre bestimmt dabei. Wer kommt von euch noch mit?

Keep on rockin‘
Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: