Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Auftakt zum Erholungsprogramm! (129/366)

Urlaub. Kleine Auszeiten aus dem Alltag, wenn man sie denn gut zu füllen weiß. Manche fliegen weit, weit weg (war der Plan, ist aber kurzfristig gescheitert), andere erledigen umfangreiche Hausarbeiten (dafür gibt es ob der aktuellen Situation keinen Bedarf), wieder andere mixen alles ein wenig und/ oder verreisen in die nähere Umgebung. So oder so ist es wichtig, möglichst rasch den Hebel von Arbeit auf Freizeit umlegen zu können und so die Zeit für sich selbst zu nutzen.

Ich kombiniere verschiedene Dinge, vom Besuch bei meinen Eltern bis zur Reise in mein Lieblingsland (auch wenn es diesmal weder Teneriffa, noch Mallorca werden wird). Den Start macht der Wochenendtrip nach Dortmund, Heimat des Herzens (nein, den Fußballverein mag ich dennoch nicht), wo ich jede Ecke kenne und mich traumwandlerisch sicher bewegen kann. Ein Segen, denke ich, denn etwas Sicherheit kann aktuell nicht schaden. Auch wenn es stellenweise Langeweile gibt, so ist die doch aktuell nicht so negativ besetzt wie ähnliche Situationen im Rheinland.

So ward es also eine abendliche Spazierfahrt über die leeren A3 und A1, die nach Ankunft  im Ruhrgebiet mit einem Besuch bei der weltweit größten Fast Food-Kette belohnt wurde. Natürlich blieb ich schlaflos, so wurde bis 3:30 Uhr Amazon Prime geschaut, bevor es um 8 schon wieder aus den Federn und gegen 9 zum Frühstück Richtung City ging. Unser neues Lieblingscafé mitten in der City bot heute neben dem stets ausgezeichneten Essen einen netten Ausblick auf einen TESLA-Showroom. Eines dieser Autos hätte ich ja schon gerne und das Probesitzen im Model S hat nicht gerade dazu geführt, dass ich weniger begeistert wäre…

Nun gut, man kann nicht alles haben und da ich vergessen habe, Lotto zu spielen, wird das mit dem Auto wohl in absehbarer Zeit erstmal nichts. Egal, als Ersatz gab es einen Stadtbummel, die Fußball-Bundesliga bei Sky, ein hervorragendes Tapas-Mahl bei La Bodega in Unna und final ein leckeres Eis mit der Mama in der Thier-Galerie. Zusammenfassend also ein erfüllender und dabei doch sehr entspannter Wochenendauftakt. Mal sehen, wie es morgen weitergeht. Genießt euren Abend.

Keep on rocking´
Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: