Kur(zur)laub für Geist und Seele! (199/366)

Kurzurlaube. Kann ich jedem nur wärmstens ans Herz legen, egal woher man kommt oder wo man wohnt. Ein  verlängertes Wochenende weg vom Alltäglichen bricht Gewohnheiten auf und hilft dabei,  Gedanken zu ordnen,  über Kommendes nachzudenken und etwas durchzuschnaufen. Ob in Begleitung oder allein, in den Bergen oder an einem See, im Ferienpark oder Hotelzimmer spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle und ist Ergebnis der persönlichen Vorlieben.

Kann der Weg zum Ziel auch mal beschwerlich sein, stellt sich beim Beziehen des Domizils der nächsten Tage in der Regel direkt eine gewisse Entspannung ein. Die erste Erkundung der Umgebung lenkt die Gedanken dann final auf den Augenblick und lässt auf einen guten Start schließen. Ist man, wie ich, in einem CenterParc gelandet, dann gehört ein gewisser Komfort mit Kamin und Schwimmbad dazu. Zudem sind die Parks in der Regel sehr schön gestaltet und der Marktbereich mediterran ausgestattet. Dafür sind die Preise in den Restaurants und im Supermarkt allerdings so gesalzen, dass ich empfehle,  außerhalb zu speisen. Davon abgesehen gehe ich davon aus, dass es sich um einen richtig schönen Aufenthalt handeln wird. Und das ist eine echt schöne Aussicht.

Keep on rockin‘

Ree

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s