Leben und Hilfe aus dem Notizblock

Mit den Winden! (010/222)

Albernheit. Heute ist mein alberner Abend. Ich hoffe, ihr verzeiht 😉

Nur langsam kriechet er hinein
Weiß, er wird nie willkommen sein
Durch jede Ritze, jeden Spalt
Erfüllt er einen Raume bald

Sorgt für Empörung, Nase rümpfen
Für ein unauffällig lüften
Ist der Grund stiller Anklage
Oder Scham, ganz ohne Frage

Gerne bleibt er eine Weile
Doch nimmt seine Strenge ab
Nie verschwindet er in Eile
Doch ist selten lange stark

Ist er fort wird schnell vergessen
Dass er noch soeben ward
Schon wird wieder Frucht gegessen
Bis zur nächsten stillen Tat

„Der Furz“ 🙂

Keep on rockin´
Ree

P.S.: In stillem Memorandum an einen ganz besonderen Menschen in meinem Herzen … und in der Nase 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: